Haushalt 2010

Der Gemeinde-Haushalt 2010 mit allgemeinen Angaben und der Haushaltsatzung.

 

Vorbericht

gem. § 3 Gemeindehaushaltsverordnung (GemHVO)

 

 

Nachfolgend sind einige Erläuterungen zur allgemeinen wirtschaftlichen Lage, im Besonderen zur wirtschaftlichen Lage der Gemeinde Seitingen-Oberflacht, sowie zu den wesentlichen Einnahme- und Ausgabepositionen des Haushaltes für das Planjahr 2010 dargestellt.

 

Allgemeine wirtschaftliche Lage

 

Das Jahr 2009 ist weltweit und auch in der Bundesrepublik Deutschland von der größten Wirtschaftskrise der Nachkriegszeit geprägt. Sowohl Bund als auch Länder haben durch konjunkturfördernde Programme die negativen Auswirkungen der Krise auf die Wirtschaft und somit auch auf den Arbeitsmarkt gemindert. Trotz dieser Konjunkturprogramme hinterlässt die Krise tiefe Spuren. Durch die Umsatzeinbrüche sind die Steuereinnahmen teilweise drastisch eingebrochen. Dies führt zu einem Einnahmeverlust bei Bund, Länder und Kommunen. Andererseits steigen die Ausgaben der öffentlichen Hand durch die Finanzierung der Kurzarbeit, sowie der Konjunkturprogramme. Dieser Ausgabenanstieg wird in erster Linie über neue Schulden finanziert. Die Verschuldung der öffentlichen Hand steigt 2009 und 2010 überdurchschnittlich. Dies wiederum führt zu einem Anstieg der laufenden Ausgaben und zu einer Belastung der künftigen Haushalte.

 

Ob die Konjunktur im Jahr 2010 merklich anspringen wird, ist noch in Frage zu stellen.