Bebauungsplan „Hasenäcker“

Öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB

Amtliche Bekanntmachung
Bebauungsplan „Hasenäcker“ im Ortsteil Oberflacht
- Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)
- Öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat Seitingen-Oberflacht hat in öffentlicher Sitzung am 25.07.2019 den Aufstellungsbeschluss des Bebauungsplanverfahrens „Hasenäcker“ einschließlich örtlicher Bauvorschriften gefasst, den Entwurf des Bebauungsplans und der örtlichen Bauvorschriften gebilligt und deren öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Durch das Bebauungsplanverfahren sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine bauliche Ergänzung durch Ausweisung einer Wohnbaufläche südlich der Mühlstraße im Südwesten von Oberflacht geschaffen werden.

Der rd. 0,1 ha (1.250 m2) große räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst eine Teilfläche des Flst. Nr. 1741.  Die Lage und Abgrenzung ergibt sich aus dem nachfolgend abgedruckten Abgrenzungsplan (schwarze gestrichelte Bandierung).

Bebauungsplan „Hasenäcker“  

 

Der Aufstellungsbeschluss wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) öffentlich bekannt gemacht. Die Änderung des Bebauungsplans erfolgt im beschleunigten Verfahren nach § 13b BauGB. Von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, einem Umweltbericht nach § 2a BauGB und von der Angabe nach § 3 Abs. 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, wird abgesehen.

Der Entwurf des Bebauungsplans / der örtlichen Bauvorschriften mit dem zeichnerischen Teil, den textlichen Festsetzungen, der Begründung sowie der artenschutzrechtlichen Prüfung liegt in der Zeit vom
12.08.2019 bis einschließlich 13.09.2019

im 1. Obergeschoß (Flur / Treppenhaus) des Rathauses der Gemeinde Seitingen-Oberflacht, Obere Hauptstraße 8, während der üblichen Dienststunden zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Die Unterlagen werden zusätzlich auf der Internetseite unter (www.seitingen-oberflacht.de) zur Einsichtnahme (als pdf-Dokument) bereitgestellt.

Gemäß § 13a Abs. 3 S.1 Nr. 2 BauGB kann sich die Öffentlichkeit auch bereits vorab vom 02.08.2019 bis zum 09.08.2019 bei der Gemeindeverwaltung über die allgemeinen Ziele und Zwecke und die wesentlichen Auswirkungen der Planung informieren und zur Planung äußern.

Stellungnahmen können schriftlich oder zur Niederschrift während der Auslegungsfrist bei der Gemeindeverwaltung abgegeben werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.

Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Seitingen-Oberflacht, den 02.08.2019

Jürgen Buhl
Bürgermeister