Verabschiedung von Bürgermeister Bernhard Flad

Verabschiedung von Bürgermeister Bernhard Flad

In einer Feierstunde in der Ostbaarhalle wurde Bürgermeister Bernhard Flad offiziell verschiedet und sein Wirken gewürdigt.

Bürgermeisterstellvertreter Otto Ilg konnte Landrat Stefan Bär, zahlreiche Vereinsvertreter, die Bediensteten der Gemeinde sowie die Familie von Bernhard Flad und weitere Ehrengäste begrüßen. Er erinnerte an zahlreiche Projekte, die Bernhard Flad als Bürgermeister in den letzten fast 28 Jahren auf den Weg brachte. Im Namen des Gemeinderats bedankte er sich für seine Hilfsbereitschaft. Er habe für alle immer ein offenes Ohr gehabt und sei nie nachtragend gewesen.

Landrat Stefan Bär hob das erfolgreiche Zusammenwachsen der beiden Ortsteile Seitingen und Oberflacht als großen Verdienst Bernhard Flads hervor. Darüber hinaus würdigte er sein Engagement beim DRK und im Kreistag. Bernhard Flad habe zu Seitingen-Oberflacht gepasst wie der Deckel zum Topf.

Schulleiter Armin Reiser bedankte sich beim scheidenden Bürgermeister im Namen der Grundschule, des Kindergartens, der Volkshochschule und des Arbeitskreises Museum für seine Arbeit zum Wohle der Bildung und der Kultur.

Margarete Lehmann überbrachte als Vertreterin der Vereine und der Mitarbeiter ihren Dank. Sie charakterisierte Bernhard Flad als verantwortungsbewusst, zuverlässig, zielstrebig und zielorientiert.

Bürgermeister Rudolf Wuhrer überbrachte die Grüße seiner Amtskollegen aus dem Landkreis und wünschte für den Ruhestand Gesundheit sowie Zeit für Familie, Freunde und Hobbys.

In seiner Rede bedankte sich Bernhard Flad bei seiner Frau Annemarie und seiner ganzen Familie für die Unterstützung und den Rückhalt in all den Jahren. Seinen Dank richtete er auch an die Vereinsvertreter und die Gemeindebediensteten für das gute Miteinander. In seinem Schlusswort betonte Bernhard Flad, dass er Seitingen-Oberflacht mehr als vermissen werde. Seinem Nachfolger Jürgen Buhl wünschte er eine glückliche Hand zum Wohle der Gemeinde.