Vortrag: Zum Zeugniswert der Ortsnamen…

… für die Erforschung der Siedlungsgeschichte im Raum Tuttlingen

Die Ortsnamen auf -ingen und -heim gelten als die ältesten deutschen Siedlungsnamen.

In der Raumschaft Tuttlingen befinden sich mit der Stadt Tuttlingen, den Stadtteilen Eßlingen, Möhringen und Nendingen sowie den Gemeinden Emmingen-Liptingen, Seitingen und Wurmlingen zahlreiche Ortsnamen auf -ingen. Was kann man über das Alter dieser Siedlungen aussagen? Was wissen wir über die Personen, deren Namen in diesen Ortsnamen überliefert sind: Tuotilin in Tuttlingen, Sito ins Seitingen? Waren sie die ersten Siedler, die Ortsgründer oder Sippenhäupter in der Landnahmezeit der Alemannen?
Auf diese und weitere Fragen - auch zur Entstehung der Ortsnamen auf -heim, -hausen, -kirchen, -weiler usw. - gibt der Referent; Prof. Dr. Dieter Geuenich; Auskunft.

Der Vortrag findet am Donnerstag, 22.03.2018, um 20:00 Uhr im Museum Seitingen-Oberflach (Schulweg 7) im Anschluss an die Mitgliederversammlung des Geschichtsvereins für den Landkreis Tuttlingen statt.

Eine Anmeldung über die Volkshochschule ist nicht erforderlich.