Zum Jahreswechsel sage ich herzlichen Dank

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in wenigen Tagen geht das Jahr 2016 zu Ende. Alles in Allem dürfen wir in Seitingen-Oberflacht für das Jahr 2016 eine positive Bilanz ziehen.

Im Großen und Ganzen geht es uns gut. Mir ist allerdings bewusst, dass dies nicht auf alle von Ihnen liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger übertragen werden kann. Viele mussten durch den Tod von Angehörigen, Trennung oder Krankheit schwere Zeiten durchmachen. Hieran ändern auch die insgesamt gesehen gute Rahmenbedingungen nichts.

Zum positiven Bilanzergebnis in unserer Gemeinde haben viele beigetragen. Es ist mir daher wie immer ein großes Bedürfnis, allen zu danken die sich in den Dienst unserer Gemeinde gestellt haben. Viele von Ihnen engagieren sich damit wir in Seitingen-Oberflacht die gestellten Anforderungen erfüllen können. Ein besonderer Dank gilt meinen Kolleginnen und Kollegen des Gemeinderats für ihren ehren-amtlichen und engagierten Einsatz. Danke darf ich aber auch für das gute Miteinander im Gremium das sich positiv auf unsere gemeinsame Arbeit auswirkt.

Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung, den Mitarbeitern des Bauhofs und dem Reinigungspersonal der Gemeinde danke ich für  ihre gute und solide Arbeit. Herrn Revierleiter Rutha sowie den Mitarbeitern im Forstbetrieb gilt dank für die Betreuung unseres Gemeindewaldes. Besonderen Dank sage ich demTeam unseres Kindergartens für die Betreuung unserer Kinder. Dank gilt Herrn Schulleiter Armin Reiser und dem Lehrerkollegium an unserer Schule sowie dem Team der Ganztagesgrundschule für hervorragende Arbeit. Lobenswert und wichtig ist der Einsatz unserer Elternbeirätinnen und Elternbeiräte an Schule und Kindergarten. Ich danke Ihnen für ihr ehrenamtliches Engagement und das kooperative Miteinander.

Ein herzliches Vergeltsgott gilt wie immer den Vertretern unserer Kirchengemeinden, Herrn Pfarrer Maurice Stephan und Pastoralreferent Alexander Krause sowie Herrn Pfarrer Dr. Matthias Figel für die seelsorgerischen Dienste in unserer Gemeinde. Den Damen und Herren der Kirchengemeinderäte der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde sage ich Dank für ihren Einsatz und die Kooperation mit der bürgerlichen Gemeinde. Den Vorständen der örtlichen Vereine und Vereinigungen sowie allen, die sich in unseren Vereinen ehrenamtlich betätigen sage ich Dank und große Anerkennung für ihren vorbildlichen Einsatz zum Wohl der Menschen in Seitingen-Oberflacht. Unsere Vereine und Vereinigungen sind wichtige Säulen des

gesellschaftlichen Lebens, die dazu beitragen dass wir ein breitgefächertes Angebot für die Freizeitgestaltung sowie für die sportliche und musische Betätigung haben.

Den Verantwortlichen sowie allen Helferinnen und Helfern unserer Feuerwehr und der DRK Ortsgruppe danke ich dafür, dass sie allzeit bereit sind um in Notfällen Hilfe zu leisten. Die Ereignisse im zu Ende gehenden Jahr – so auch das Unwetter am 26.09.2016 – haben gezeigt, dass wir auf funktionierende Hilfsorganisationen angewiesen sind.

Den Mitgliedern des Arbeitskreises Museum sage ich herzlichen Dank für ihr Engagement für unser Museum.

Allen ehrenamtlich Tätigen in unserer Gemeinde zolle ich allergrößten Respekt für ihren Einsatz, den sie Tag ein Tag aus erbringen. Ohne Sie, die Sie in den Vereinen und Vereinigungen, in politischen und kirchlichen Gremien, in Hilfsorganisationen oder Arbeitsgruppen Dienst versehen wäre unsere Gemeinde erheblich ärmer. Sie alle – und das darf man mit Fug und Recht sagen – tragen zur Vielfalt in Seitingen-Oberflacht bei. Danke!

In der Weihnachtszeit sollten wir besonders auch an die Menschen denken, die wegen Krankheit oder Gebrechen nicht so am Leben teilhaben können wie sie es gerne möchten. Allen, die krank sind, wünsche ich auf diesem Wege gute Besserung. 

Für das Jahr 2017 wünsche ich Ihnen liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger vor allem gute Gesundheit. Uns allen wünsche ich besinnliche und ruhige Weihnachtsfeiertage und vor allem ein friedliches Jahr 2017. Unserer Gemeinde Seitingen-Oberflacht wünsche ich weiterhin eine gute Entwicklung und viel Harmonie im Miteinander der Menschen.   

Ihr

Bernhard Flad