Das Ehegattentestament

Das Ehegattentestament

Ein Testament stellt gerade für Ehepaare eine wichtige Absicherung dar, um das gemeinsam erwirtschaftete Vermögen zu sichern und zu erhalten.

Die meisten Paare möchten sich dabei gerne gegenseitig zu Alleinerben einsetzen. Die Kinder sollen erst nach dem Tode beider Elternteile erben. Was bei der Erstellung eines solchen Ehegattentestamentes alles zu beachten ist, wird in dem Seminar ausführlich dargestellt. Insbesondere geht es um Fragen zum Pflichtteilsrecht der Kinder, zu den Formvorschriften des Testamentes, um Fragen zur Erbschaftsteuer und zur Sozialhilfe im Pflegefall. Auch zur Frage, ob und wie der länger lebende Ehegatte das Testament nochmals abändern kann und ob das sogenannte "Berliner Testament" eine Steuerfalle ist, steht der Referent Rede und Antwort. Das Seminar setzt keinerlei Vorkenntnisse voraus und wird ohne Juristendeutsch gehalten. Dr. Alexander Wirich ist Fachanwalt für Erbrecht und Steuerrecht.

Dr. Alexander Wirich, Fachanwalt für Erbrecht und Steuerrecht leitet dieses Abendseminar, das am Donnerstag, 10.03.2016 von 19:00 bis ca. 21:00 Uhr im Museum Seitingen-Oberflacht, Raum 4, Schulweg 7, stattfindet.

Eine Anmeldung über die Volkshochschule ist erforderlich (Seminarnummer SO10517C), die Gebühr beträgt 5,- €.

 

 

Bildquelle: Volkshochschule