Seitingen-Oberflacht – Geschichte und Gegenwart eine Kreisgemeinde

Seitingen-Oberflacht – Geschichte und Gegenwart eine Kreisgemeinde

Am Samstag, 24. Oktober 2015 startet um 14:20 Uhr am Rathaus eine Wanderung durch unsere Gemeinde. Die Wanderung steht unter dem Motto „Seitingen-Oberflacht – Geschichte und Gegenwart eine Kreisgemeinde“.

Unter Archäologen gilt die Gemeinde Seitingen-Oberflacht wegen ihrer alemannischen Grabfunde in Oberflacht mit zahlreichen hölzernen und organischen Grabbeigaben aus dem 6. und 7. Jahrhundert als herausragender Fundort. Die Kirchenburg mit ihrer kunsthistorisch bedeutenden Kirche Mariä Himmelfahrt liegt nicht weit vom Museum, das die Ortsgeschichte exemplarisch vorstellt.

Die Wanderung wird durchgeführt vom Kreisarchiv und vom Kulturamt des Landratsamtes und steht unter Leitung des stellvertretenden Kreisarchivars Roland Heinisch. Die Wanderung führt an geschichtsträchtigen Orten unserer Gemeinde vorbei. So werden neben der ehemaligen Hohnerfiliale auch einige Wirtshäuser, die Kriegerdenkmale, die Eustasiuskapelle, die Kirche und das Sängergrab Stationen auf der Wanderung sein. Bei jeder Station erfahren die Wanderteilnehmer Interessantes und die jeweiligen geschichtlichen Hintergründe.

Bürgermeister Bernhard Flad und Theo Lehmann übernehmen neben Roland Heinisch die Ausführungen an den einzelnen Stationen.

Jedermann ist zu dieser Wanderung ehrliche eingeladen. Der Abschluss gegen 18:30 Uhr findet dann in der Sportvereins-Gaststätte am Deckenhofenweg statt.

Treffpunkt für unsere Gäste von jenseits der Gemeindegrenzen ist bereits um 14:00 Uhr am Landratsamt/Werderstraße. Die Fahrt nach Seitingen-Oberflacht erfolgt in Fahrgemeinschaften.