Närrisches Treiben macht Pause

Am heutigen Fasnet-Dienstag, 17.02.2015, fanden die närrischen Tage für dieses Jahr Ihren Abschluss. Die Narrengruppen formierten sich um 16:00 Uhr wieder zu einem großen und aufwändigen Umzug zur Ostbaarhalle, wo der Narrenbaum gefällt wurde. Anschließend fand der Kehraus in den Lokalen und Besenwirtschaften statt. Das Wetter gestaltete sich zwar recht kalt, dafür ließ sich die Sonne aber blicken und strahlte mit den Narren und Zuschauern am Umzug um die Wette. Bunt ging es zu beim diesjährigen Umzug:

Närrisches Treiben macht Pause

Vorneweg marschierten Lego-Männle und – Weible der Narrenzunft, gefolgt von den „Kirchbergköchen“.

Närrisches Treiben macht Pause

Es heißt ja, zu viele Köche verderben den Brei, aber ganz sicher nicht die tolle Stimmung am Umzug.

Was die Galgen-Hexen, die aus den KJG-Hexen hervorgegangen sind, da am Ende Ihres Hexenwagens kochten, kann nur gemutmaßt werden.

Närrisches Treiben macht Pause

Große Wahlversprechen wurden im laufenden Wahlkampf gemacht, vom eigenen Flughafen im Ort bis zu den olympischen Spielen.

 Närrisches Treiben macht Pause

Einen Bürgermeister braucht Schlumpfhausen hingegen nicht. Hier hat Papa Schlumpf das Sagen und seine Schützlinge schlumpften auch kräftig mit im närrischen Treiben.

Närrisches Treiben macht Pause

Mit dem Narrenruf „Kunscht… … isch Gschmacksach“ folgten zahlreiche mutige Künstler/innen, die versprachen: „Ob gelb, orange oder grün, wir scheuen keine Müh mir hebet unsre Pinsel in d’Höh, und machet eure Häuser schee!“ Gerne hätten wir Sie ja im Museum ausstellen lassen, aber das erste Kunstwerk ist eben ein Dreifarbenhaus dreifarbiges Haus, das nun beim besten Willen im Museum keinen Platz findet. Die bemalten Zuschauer können leider auch nicht dauerhaft im Museum ausgestellt werden, sind dort als Besucher aber natürlich gerne willkommen.

Närrisches Treiben macht Pause

Tierisch gut ging es weiter im Umzug,

Närrisches Treiben macht Pause

die Pfuutzger-Musigg sorgte für den guten Ton im Umzug.

Närrisches Treiben macht Pause

Mecki der Igel war gleich mehrfach im Umzug zu sehen

Närrisches Treiben macht Pause

und die Baar-Venezianer brachten neben mobiler Rialto-Brücke und Gondel ein wenig bella italia in die Gemeinde.

Närrisches Treiben macht Pause

Närrisches Treiben macht Pause

Während die Kreiskliniken mit Finanzproblemen kämpfen, scheint eine größerer Gruppe von Doktoren direkt vor Ort, ganz nahe an den Menschen, um die Behandlung von Patienten zu kümmern. Sie stellten fest: „Lässt sich die Krankheit nicht kurieren, muss man sie eben mit Schnaps eliminieren.“ Die Frage, ob die Krankenkassen diese Behandlungsmethode bezahlen, blieb hingegen offen.

Närrisches Treiben macht Pause

Im Fußball hält sich unser SVSO ja erfolgreich in der Bezirksliga, dies war wohl Ansporn genug, es nun auch im American Football zu versuchen und eine erfolgreiche Mannschaft zu etablieren. Am Anfeuern durch die in dieser Sportart nicht wegzudenkenden Cheerleadern wird es sicher nicht scheitern.

Närrisches Treiben macht Pause

Die Feuerwehr bildete wie jedes Jahr den Abschluss des Umzugs - dieses Jahr hatten die Floriansjünger wieder einen eigenen Umzugswagen und hatten sich als Löschzwerge verkleidet. So zogen die Gruppen zur Ostbaarhalle, wo schließlich der Narrenbaum gefällt wurde.

Närrisches Treiben macht Pause

Am Aschermittwoch steht nun noch das Aufräumen auf dem Programm:
18.02.2015: Arbeitsdienst am Aschermittwoch
Abdekorieren der Ostbaarhalle Beginn: 14.00 Uhr

Bildquelle: Ralf Sulzmann