Vortrag 'Der Zauber des Alltäglichen'

"Der Zauber des Alltäglichen - Das Goldene Zeitalter"

Lassen Sie sich am Mittwoch, 6. April 2011 um 19:30 Uhr, folgenden Vortrag im Museum nicht entgehen:

Die Holländische Malerei des sog. "Goldenen Zeitalters", entstand in der Zeit zwischen 1560 und 1650 und wurde bereits von zeitgenössischen Kunstkritikern als die Zeit der malerischen Blüte angesehen. Das muss erstaunen, war es doch die Zeit des sog. Achtzigjährigen Krieges, der den Freiheitskampf der Niederlande gegen die spanische Herrschaft von 1568 bis 1648 bezeichnet. Das Goldene Zeitalter, diese Periode, in der die holländische Kultur, Wissenschaft, der Handel und der politische Einfluss ihren Zenit erreichten, ist die Zeit Rembrandts und Rubens, der als Paradebeispiel des einflussreichen Malers, Politikers und Geschäftsmannes gelten muss. Doch sollen diese beiden Herrn nur als Große Namen dienen, um ein Bild der Zeit zu schaffen. Im Vortrag geht es um die Genremalerei, die sich mit Menschen in Gesellschaft - mit Alltagsszenen - befasst.

Referentin ist die im Museum Seitingen-Oberflacht immer willkommene Frau Dr. Anja Rudolf. Der Vortrag findet in Kooperation des Arbeitskreises Museum mit der Außenstelle der Volkshochschule Tuttlingen statt.

Der Eintritt ist wie immer frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.