Postkartenausstellung Kloster Beuron und Umgebung

Image

Image

Vom Sonntag, 28.01.2007, bis Sonntag, 25.02.2007, findet im Museum Seitingen-Oberflacht eine Ausstellung teils historischer Postkarten mit Motiven des Kloster Beuron und Umgebung statt. Zu sehen gibt es mehrere Hundert Postkarten aus den zurückliegenden Jahrzehnten. Vertreter des Klosters zeigen an den Ausstellungstagen zusätzlich Dia-Vorträge und gewähren so einen kleinen Blick hinter die Klostermauern.

Der Aussteller Theo Lehmann ist Mitglied des Arbeitskreises Museum Seitingen-Oberflacht und sammelt seit Jahren mit Begeisterung Postkarten aus verschiedenen Gebieten. Nach der ersten Postkartenausstellung im Jahr 2002 im Museum Seitingen-Oberflacht mit Motiven aus der Heimat stellt er nun mit "Beuron und Umgebung" einen weiteren Schwerpunkt seiner Sammlung aus. Unterstützt wird er durch das Kloster Beuron und hier v.a. durch Herrn Erzabt Theodor Hogg und Herrn Bruder Werner Feger.

Image

Über Postkarten gibt es keine Kataloge. Das macht das Sammeln so spannend, denn man weiß nie, ob die Sammlung komplett ist oder noch ergänzt werden kann.

Unabhängig davon erlauben uns Postkarten aber einen Blick in die Vergangenheit. Bei längerem Betrachten schweifen unsere Gedanken zurück durch die vergangenen 110 Jahre des Klosters, der Gemeinde und der Umgebung Beurons. Detaillierte Einblicke geben die Postkarten auch in die bauliche Entwicklung, die kirchlichen Besonderheiten, das Klosterleben mit der landwirtschaftlichen Versorgung und die landschaftlich schöne Lage von Beuron, umgeben von Burgen und Schlössern.

Image

In den Mitteilungen auf den Postkarten lesen wir, wie sich die Menschen ausgetauscht und mit welcher Freude sie an ihre Bekannten gedacht haben, um ihnen zu sagen, wo sie sind, ob sie gut angekommen sind, ob es ihnen gut geht aber auch um nachzufragen, wie es daheim geht. Die Informationen waren sehr offen. Das bedeutet auch für den Postboten eine gewisse Vertraulichkeit.

Die Ausstellung ist vom 28.01.2007 bis 25.02.2007 (ausgenommen am 18.02.2007) jeweils sonntags von 13:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Die Diavorträge finden immer um 16 Uhr statt. Der Eintritt ist kostenlos. Auf Anfrage sind auch Sonderführungen möglich. Interessenten wenden sich bitte an das Bürgermeisteramt unter Tel. 07464/9868-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.