Postkartenausstellung eröffnet

Image

Im Museum Seitingen-Oberflacht konnte am Freitagabend, den 26.01.2007, die Postkartenausstellung mit Motiven des Kloster Beuron und Umgebung eröffnet werden. Bürgermeister Bernhard Flad konnte eine stattliche Anzahl von Gästen im Museum begrüßen. Neben Professor Michael Ungetüm und Professor Friedemann Maurer die den Verein der Benediktiner-Abtei Beuron vertraten konnte auch Dekan Matthias Koschar und Vertreter des Kloster Beurons begrüßt werden. Besonderer Gruß galt Erzabt Theodor Hogg und Bruder Werner vom Kloster Beuron.

Die Eröffnung wurde umrahmt vom Kirchenchor Seitingen-Oberflacht unter der Leitung von Daniel Sütö einfühlsamen und gleichermaßen pfiffigen Liedern. Erzabt Hogg machte detaillierte Ausführungen zur Geschichte des Klosters Beurons. Der Aussteller, Theo Lehmann, Mitglied des Arbeitskreises Museum Seitingen-Oberflacht aus dessen Besitz die über 400 Postkarten stammen, referierte über die Wichtigkeit der Postkarten als Informationsträger. Viele Pilger haben auf diesen Postkarten Grüße aus Beuron in die Heimat versandt. Die Blütezeit erlebte die Postkarte Anfang des letzten Jahrhunderts bis in die 20er Jahre.

Die zahlreich erschienen Gäste wurden von den Mitgliedern des Arbeitskreises Museum wie üblich hervorragend bewirtet.

Die Ausstellung ist noch am Sonntag, den 04.02., den 11.02. und am 25.02. von 13:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Am 04.02. und am 25.02. finden um 16 Uhr Diavorträge von Vertretern der Klosters statt. Der Eintritt ist kostenlos. Auf Anfrage sind auch Sonderführungen möglich. Interessenten wenden sich bitte an das Bürgermeisteramt unter Tel. 07464/9868-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.