Nach der Fasnet ist vor der Fasnet

Image

Das närrische Treiben in der Gemeinde ging am heutigen Fasnet-Dienstag, 21.02.2012, mit dem Marsch der Narrengruppen und dem Narrenbaumfällen mit anschließendem Kehraus in den Lokalen, Besenwirtschaften und im Jugendraum zu Ende.

 Image     Image 
     
 Image    Image


Der Marsch der Narrengruppen bot den Zuschauern wieder ein buntes abwechslungsreiches Bild. Bei erfreulich sonnigem Wetter waren die unterschiedlichsten Kostüme und Themen zu bestaunen:

Die Ritter von der Karpfenburg waren zu bestaunen. Auch zogen bereits Bauarbeiter durch das Ort um auf dem Rötenberg eine Windkraftanlage zu errichten, aber wo soll dann das leckere Biogemüse angebaut werden, das verteilt wurde? Zu Outdoor-Touren und einer Holder-Safari lud das Reisebüro Schlecker ein. Auch Schneemänner, Käsfüße, Cowboys und Indianer waren unterwegs sowie Blutsauger, Rosenkavaliere, Tipp-Kicker, fahrende Musikanten, Eisbären und Hexen zogen durch die Gemeinde.

 Image     Image 
     
 Image    Image

 

Die Feuerwehr übernahm in bewährter Weise die Verkehrsregelung. So zogen die Gruppen zur Ostbaarhalle wo die KJG-Hexen fürs Fällen des Narrenbaums zuständig waren.

Am Aschermittwoch steht nun noch das Aufräumen auf dem Programm:  

22.02.2012: Arbeitsdienst am Aschermittwoch

Abdekorieren Ostbaarhalle
Beginn: 14.00 Uhr

Schnecken- und Fischessen im Gasthaus Adler/ Oberflacht
Beginn: 18.00 Uhr

Glücklicherweise ist ja nach der Fasnet auch irgendwie vor der Fasnet, so dass wir uns schon auf die nächste Fasent-Saison freuen dürfen. 

Bildquelle: Ralf Sulzmann