Musik und Märchen für große und kleine Leut’

Image

Am Sonntag, den 22. Oktober 2006 um 17:00 Uhr, erzählt Magdalena Rau im Museum Seitingen-Oberflacht Märchen zu Schumanns Märchenbilder op. 113, gespielt von Beate Müller (Violine) und Birgit Helber (Klavier).

„Erzähl’ mir doch keine Märchen!“ Oder vielleicht doch? Sind diese uralten Geschichten nur Phantasiegebilde, geprägt von überholten Gesellschaftssystemen und manchen Grausamkeiten? Sind sie überhaupt noch aktuell für unsere heutige Zeit?

Oder verbirgt sich in diesen reichhaltigen Urbildern der Menschheit – die über die ganze Welt verstreut zu finden sind – doch ein ganz tiefes Wissen um den Sinn unseres menschlichen Daseins? Sind diese geheimen Kräfte schon ganz versiegt?

Vielleicht kann das Lauschen auf diese Urbilder der Menschheit etwas in uns wachrufen.

Magdalena Rau ist selbständige Pädagogin und seit vielen Jahren Märchenerzählerin. Sie fühlt sich wohl in Rottweil.

Beate Müller wohnt und unterrichtet in Aldingen. Ihr Studium absolvierte sie an der Hochschule für Musik in Trossingen bei Prof. Roman Schimmer. Nach der Prüfung zur Diplom-Musiklehrerin belegte Beate Müller-Rau das Aufbaustudium 'Künstlerische Abschlussprüfung'.

Birgit Helber wohnt und unterrichtet in Trossingen. Ihr Studium absolvierte sie ebenfalls an der Hochschule für Musik in Trossingen bei verschiedenen Professoren. Nach dem Diplom-Studiengang beendete Sie ihre Studien mit der 'Künstlerischen Abschlussprüfung'.

Märchen und Musik sind seit alters her gute Freunde und das ist wohl mit einer der Gründe dafür, dass sich die drei Künstlerinnen zusammengefunden haben.

Der Arbeitskreis Museum Seitingen-Oberflacht freut sich über große und kleine Besucher. Der Eintritt ist wie immer frei.