Glanz und Elend

Image

Wer kam als die Römer gingen? Die Völkerwanderungszeit und das frühe Mittelalter gehören zu den unbekanntesten Epochen unserer Geschichte, obwohl damals Entscheidungen fielen, die bis heute nachwirken. Ausgehend von den alamannischen Gräberfunden in Seitingen-Oberflacht wird der Referent schriftliche und bildliche Quellen vorstellen. Dabei soll an Einzelaspekten erläutert werden, wie zwischen Glanz und Elend, großer Politik und mörderischer Intrige, Christen- und Heidentum die frühe Geschichte Europas begann.

Zu diesem Vortrag lädt der Arbeitskreis Museum am Mittwoch, den 15. November 2006, um 19:00 Uhr, herzlich ins Museum Seitingen-Oberflacht ein.

Der Referent Gaetano Oehmichen studierte Prähistorische Archäologie, Geschichte und Geologie in Freiburg/Breisgau und Kiel. Für die Archäologische Denkmalpflege war er als örtlicher Grabungsleiter für die vorerst letzte Untersuchung des alamannischen Reihengräberfeldes von Schwenningen "Auf der Lehr" verantwortlich (1989-1991). In Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Uhrenmuseum Schwenningen konzipierte er im Jahre 2004 die dortige neue Archäologische Abteilung, die durch die erste Gesichtsrekonstruktion einer Alamannin auch überregional Beachtung erfuhr.

Der Eintritt ist wie immer frei.