Frühlingslieder erklingen im Museum

Image
 
Image

Zum „Offenen Singen“ am Donnerstag, 12.5.2005, konnte Erich Rabold vom Arbeitskreis Museum wieder zahlreiche Besucher im frühlingshaft geschmückten Museum begrüßen. Unter Leitung der Gau-Vizedirigentin Frau Lang-Rutha wurden Frühlings- und Wanderlieder einstimmig und auch zweistimmig sowie als Kanon gesungen.

Nach einer kleinen Pause, in der Tee und Chips mit Dip gereicht wurden, ging das fröhliche Singen weiter. Da das Offene Singen bei den Besuchern guten Anklang findet, wird diese Art der Begegnung im Museum beibehalten und der nächste Termin findet in der Adventszeit am 13.12.2005 statt.

Im nächsten Jahr soll im Frühjahr mit dem Singen ein kleines Hoffest verbunden werden. Auf Anfrage erklärte sich Herr Willi Merz spontan dazu bereit, das Singen auf seinem Akkordeon oder Keyboard zu begleiten und damit Frau Lang-Rutha zu unterstützen. Sie hatte nämlich die vielfältige Aufgabe, zuerst die Lieder zusammenzustellen, auf der Gitarre zu begleiten, den Einsatz zu geben und auch noch oft die Begleitstimme fast alleine zu singen. Für Ihr großes Engagement danken wir hiermit herzlich.