Fotografie im Museum

Image

Am Ende der Ausstellungssaison 2009/2010 erwartet die Besucher im Museum Seitingen-Oberflacht eine Ausstellung der ganz besonderen Art:

4 Fotografen stellen ihre Werke im Museum Seitingen-Oberflacht aus, das ist Fotografie hoch 4!

 

Alle vier Fotografen haben etwas gemeinsam:

Alle vier sind aktive Mitglieder der Fotofreunde Tuttlingen e.V.
Alle vier sind in Seitingen-Oberflacht geboren oder hierher zugezogen,
Alle vier haben das selbe Hobby: FOTOGRAFIE,
Alle vier nutzen die Schönheiten und Zeitzeugen Ihrer Heimat gerne für ihr Hobby,
Alle vier haben dadurch besonderen Bezug zur Gemeinde.

Dennoch hat jeder seine eigenen Bildauffassungen, in denen sich dieser Bezug widerspiegelt. Ob man dabei nun von Fotokunst reden kann, nur weil sie fast keine Postkarten-Motive vorfinden, das ist jedem selbst überlassen. Viele Bildideen entstehen spontan, oder am Computer auf jeden Fall aber zuerst im Kopf des Fotokünstlers.

Jeder kann sich seine eigenen Gedanken zu den Bildern machen und dabei Freude und Spaß haben. Vielleicht wird bei den Besuchern manche Erinnerung geweckt, oder die eigene Umgebung der Heimat neu gesehen.

Thomas Bänsch zeigt „Surreale Fotowelten", Hans Hauser „Muckefuck und Brennete". Dahinter verbergen sich fotografisch gestaltete Bilder von Gerichten aus fast vergessenem, einfachem Speiseplan. Außerdem bewegte Bilder aus Filmen der 60er Jahre. Karl-Heinz Jenal stellt „Faszinierende Fotowelten" und die humorvolle Seite der Fotografie und Karl-Wilhelm Lehmann stellt „Landschaften und Menschen" in besonderen Stimmungen aus.

Parallel zur Ausstellung läuft im Erdgeschoss des Museums jede Stunde eine ca. 20-minütige Multimedia-Show über „Landschaften um Seitingen-Oberflacht". 

Die Ausstellung ist sonntags am 11., 18., 25. April und am 2. Mai jeweils von 13:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Die vier Aussteller und der Arbeitskreis Museum freuen sich auf Ihren Besuch. Der Eintritt ist wie üblich frei.